473

SLEEPING WITH THE GODS (POP5)

wrought stainless steel, polished, wood, artificial grass, neon
1320 x 1206 x 280 cm – LxBxH
2022
Installation designed for KBH.G
Kunststiftung Basel H. Geiger
Exhibition SLEEPING WITH THE GOODS

Installation about human population 1500 – 2030 (cut) from UN Data
and about extinction of mammals and other animals or plants


Drone flight by Timm Delfs

SLEEPING WITH THE GODS (POP5) bildet eine raumfüllende Installation, welche den gesamten hinteren Bereich des Ausstellungsraumes der KBH.G, Basel ein- und übernimmt.
Der Raum wird so zu einer dreidimensionalen, begehbaren Statistik. Ziel des Künstlers war es die abstrakten Daten der UN zur Bevölkerungsentwicklung sinnlich erfahrbar zu machen, die Biomasse, das Volumen der Menschheit in der Zeit abzubilden.
Um die Installation lesen zu können, muss man sich die gesamte Raumhöhe als Zeitachse von 1500 bis heute vorstellen. Der Boden repräsentiert also die Zeit vor rund 520 Jahren. Daraus erheben sich verschiedene, unterschiedlich hohe grasbewachsene Konen, die sich nach oben in der Zeitachse stetig verjüngen, bis sie teilweise ihr Ende finden. In ihrer Mitte erhebt sich ein mächtiger, hochglanzpolierter Edelstahl-Konus, der sich umgekehrt proportional entwickelt, gleich einem statischen Wirbelsturm immer mehr an Volumen und Macht gewinnt, und schliesslich die ganze Decke überflutet. Er steht für die rasante Bevölkerungsentwicklung. Die Biomasse der Menschheit, gebaut streng nach UN Daten.
Die grasbewachsenen, endlichen Konen symbolisieren die verschiedenen Tierarten, welche in der Zeit der grössten menschlichen Eingriffe in die Natur erst dezimiert und schliesslich ausgerottet wurden. Dabei erstaunt die Tatsache, dass sich die Kurven ähneln, wenn auch umgekehrt proportional.
Den verschiedenen Tierarten wird in Neonschrift sinnbildlich eine Gedenktafel gesetzt. Schriftgebend ist dabei die 91jährige Mutter des Künstlers, welche die Namen fein säuberlich vorgeschrieben hat.
 
Drone flight by Timm Delfs

Engl:
PDF ENGLISH