About Carlo Borer

Seit 1981 arbeitet Carlo Borer als bildender Künstler und bestreitet Ausstellungen in Europa und USA.


Carlo Borer entwickelt seine Objekte im virtuellen Raum mittels CAD, über komplexe Vorgehensweisen in Virtual Reality und unter Verwendung von hightech Werkzeugen wie Laser, aber schliesslich auch unter Einsatz anspruchsvollem Handwerks entstehen die Skulpturen in der realen Welt.

Ganz anders entstehen die Noreadymades oder die Spaceships bei welchen Carlo Borer sich von Fundstücken leiten lässt und diese in einen neuen Kontext setzt, die Objekte suggerieren eine vermeintliche Nutzung, täuschen Gebrauchsgegenstände einer technisch hochstehenden Zivilisation vor, und führen den Betrachter auf eine falsche Fährte. Scheinbar ein Readymade, in Wirklichkeit aber als reine Erfindung, den Vorgang umkehrend, gebaut.
 
Ab 1981 arbeitet Carlo Borer als bildender Künstler und bestreitet Ausstellungen in Europa und USA.

2015 Stadt und Kanton Solothurn installieren Objekt Nr. 424 an der Aare
2014 Neues Atelier in Oberbipp
2013 Haus der Kunst / Solothurn, Installation WHITH HEART   
2011 / 2012 Einzelausstellung im Park Würth, in Chur, Aufnahme in die Sammlung Würth.
2010 One Artist Show an der Art Karlsruhe und eine Doppelausstellung in den BeGe Galerien in Ulm.
2010 Zusammenarbeit mit Lorenz Lachauer, ETH Zürich, Entwicklung neuer Tools: Developpable Surfaces.
2010 Preis der Regio Bank Solothurn
2009 Objekt nr. 401 wird vor der Hilti Foundation in Schaan FL installiert.
2008 erhielt Carlo Borer den Preis für Objekt Kunst des Kantons Solothurn parallel erschien ein grosser Artikel im amerikanischen Magazin Sculpture .

Biografie / Ausstellungen (als PDF)

About Carlo Borer